Rastbank mit Energie-Nachschub

0
1252
Eine Bank, die es " in sich hat" - Aufladen hoch 3

Im Oberengadin gibt es neuestens eine originelle Möglichkeit, extra Reichweite fürs Pedelec zu erhalten. Derzeit werden an zwei Dutzend Standorten sogenannte Energy-Bänkli aufgestellt, Orte zum Verweilen und Ausruhen, während man sein E-Bike, Smartphone oder andere Geräte mit USB-Ladebuchse mit frischem Strom versorgt und dabei gemütlich im Internet streamt.

Die Idee hat eine regional geprägte Geschichte: Das Bänkli als Ort der Besinnung und Ruhe, aber auch des sozialen Kontakts. Das wurde nun vom Tourismusverband Sankt Moritz-Oberengadin im Rahmen der Tourismus-Initiative „Engadin-Arena“ als deren erste Maßnahme aufgegriffen und neuzeitlich interpretiert. Von einem Mailänder Architekten designt und an Stellen des Zusammenkommens unterschiedlichster Menschen aufgestellt, bieten die Bänkli neben einem Sitzplatz Lademöglichkeiten für E-Bikes und Smartphones, freies W-Lan und vier Bike-Ständer. Die netzgestützten Bänkli bieten außerdem eine Beacon-Sendeeinheit für die zukünftige Nutzung von Apps.

Zur Ladung von E-Bike oder Smartphone sollte man seinen Sitzplatz aber nicht aufgeben, denn irgendwelche Verwahrmöglichkeiten für Bike oder Phone gibt es nicht. Das würde ja auch dem Verweil-Konzept widersprechen. Also gilt es, neben dem Ausruhen sich bei Bedarf entweder aus Eigenbeständen zu versorgen oder sich einen Kaffee holen zu lassen.

Wir finden diese Schweizer Idee echt eidgenössisch-smart!

Text: Werner Köstle

Bild: Pressebild fotoswiss/Giancarlo Cattaneo

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here