Hotel Schloss Gehrden vermietet E-Cabrios

0
43

Ruhe ist ein wertvolles Gut. Um seinen Gästen diesen Mehrwert umfassend bieten zu können, vermietet das Hotel Schloss Gehrden zwei elektrische Cabrios und verwendet einen Nissan eNV 200 für betrieblichen Aufgaben. Das lokale Online Nachrichten-Portal BRAKEL NEWS berichtet darüber.

Das vier-Sterne Hotel Schloss Gehrden liegt am Rand der Gemeinde Gehrden, eines Ortsteils von Brakel im Kreis Höxter in NRW, am Rand des Teutoburger Waldes.

Die bewegte Geschichte des Anwesens reicht bis in das zwölfte Jahrhundert zurück,  über Jahrhunderte barg es ein Kloster. Im Zuge der Säkularisation wurde das Kloster privatisiert und zum Schloss ausgebaut. Es diente danach als katholische Familien-Bildungsstätte und Hotel. 2017 wechselte es in den Besitz eines Bielefelder Steuerberaters, dessen Konzept darauf beruht, das Alte zu erhalten und das Neue, Moderne sinnvoll zu integrieren und das Hotel wieder näher an die Bürger zu bringen.

Teil der Neuausrichtung ist die Integration elektrischer Autos für Gäste-Angebote.      Der Retro-Käfer kommt von der gleichnamigen Firma im benachbarten Bielefeld, die Robert Tönnies mit seinem Partner Dennis Murschel 2015 gegründet hat. Er wird im Arragement „Mit dem Retrokäfer in die Zukunft“ für drei Tage/Zwei Nächte zum Preis von 174 € pro Person angeboten.

Auch das zweite Elektro-Auto, das das Hotel im Angebot hat, hat nostalgischen Bezug. Der e-Mehari, ein Cabrio im Strandbuggy-Stil, ist die gelungene Neuinterpretation des Mehari aus den sechziger Jahren mit 2 CV-Motor und Kunststoff-Karosserie, der bis 1987 gebaut und als Multifunktionsfahrzeug verkauft wurde.

Nach Aussage von Ines Claus, der Geschäftsführerin des Hotels, ist die Nachfrage nach den Elektromobilien sehr hoch. Die Kunden schätzen das Angebot und sind mit den Autos sehr zufrieden.

Als Betriebsfahrzeug wurde ein auf das Hotel gebrandeter Nissan eNV 200 angeschafft, ein Transporter mit Laderaum im Spitzenformat und einer realen Reichweite von über 200 Kilometer, der auf der Antriebstechnik des Nissan Leaf, des meistverkauften Elektroautos der Welt, basiert.

Lesen Sie mehr im Artikel der Brakel News unter https://www.brakel-news.de/region-aktiv/2498-geraeuschlos-ueber-land-hotel-schloss-gehrden-vermietet-gaesten-e-leihfahrzeuge

Text: Werner Köstle

Bild: GfW Höxter

TEILEN
Vorheriger ArtikelTouremo auf der „eMove 360 Grad“
Nächster ArtikelFrischer Wind im E-Bike Land
Werner Köstle
Werner Köstle lebt in München. Nach dem Studium der Philosophie absolvierte er eine Management-Ausbildung und arbeitete als wissenschaftlicher Assistent an der TU München. Im Jahr 2000 übernahm er die technische Leitung eines Unternehmens zur Entwicklung elektrischer Leichtfahrzeuge für den professionellen Einsatz. Danach tätig als freier Redakteur und Berater. Als Mitbegründer der Agentur ist er seit 2014 bei Touremo als verantwortlicher Redakteur und eMobility-Berater.

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here