Go-e Charger erweitert seine Produktpalette

0
1452

Bestärkt vom bisherigen Markterfolg ihrer mobilen Ladelösung bringen die Kärntner Entwickler eine smarte konnektive stationäre Ladebox sowie einen E-Bike Nachrüstkit mit außergewöhnlicher Antriebskonzeption. Auch im Dienstleistungsbereich werden kontinuierlich neue Services entwickelt.

Die handliche mobile Ladebox Go-eCharger Home+ hat sich am Markt gut etabliert. Frank Fox, Geschäftsführer des Spezialanbieters, platziert nun weitere Lösungen im e-mobilen Markt. Zum einen die neue Wallbox Go-eCharger Pro, die den öffentlichen und halböffentlichen Bereich des Ladens abdecken soll und ab diesem Monat lieferbar sein soll.

Zum anderen wendet sich Go-e auch dem dynamischen E-Bike-Segment zu. Und das mit einer recht ausgefallenen Lösung, dem Go-e ONwheel, einem Motor mit Reibrollenantrieb, der in Sekundenschnelle an das Laufrad an – oder weggeklappt werden kann. Je nachdem, ob man gerade mit oder ohne Unterstützung fahren will.

Über die Ständer-Montageplatte am Rad wird der MDR (Motor Drive Rearwheel) an das Rad montiert, das dadurch zum Pedelec mit Power-on-Demand wird. Der Motor wiegt unter einem Kilogramm, das Gesamtsystem mit Controller, Akku und Ein/Aus-Schalter gerade mal 3,2 Kg.

Derzeit sucht Go-e noch nach unabhängigen Testfahrern. Bewerben kann man sich über die Internetsite https://go-e.bike/#

Last but not least gibt es auch noch Neues über den Go-e Newsletter zu berichten.

Herauszuheben unter den aktuellen Informationen über Go-e ist eine neue, neutrale Serie von animierten Kurzvideos über allgemeine Fragen zur Elektromobilität, die Go-eDucation Serie. Das erste, gut gemachte Video kann über diesen Link aufgerufen werden: https://www.youtube.com/watch?v=jHXeASlLEIo&t=13s

https://go-e.co/

https://shop.go-e.co/Newsletter

 

Text und Bild: Werner Köstle

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here