Hyundai partnert mit der Centro Hotel Group

0
828

Hyundai kooperiert mit der Hamburger Centro Hotel Group zur Einführung der Marke NinetyNine Hotels bei den Themen Nachhaltigkeit und moderne Mobilität. Im Mittelpunkt der Partnerschaft stehen dabei Stromer des Modells Kona Elektro.

Nachhaltigkeit gewinnt in der Hotellerie zunehmend an Bedeutung und so unterziehen sich  auch immer mehr Häuser einem Öko-Audit. Für den Gast ist es jedoch nicht einfach zu beurteilen, was sich hinter den Dutzenden von „Green Labels“ und Zertifikaten allein im Tourismus und Gastgewerbe verbirgt. Oder wie streng und umfassend die Kriterien der einzelnen Audits sind. Hinzu kommt, dass viele der Umweltmaßnahmen im Verborgenen bleiben, da sie von außen kaum wahrnehmbar sind. Wer weiß etwa schon, mit welchen Mitteln in „seinem“ Hotel gereinigt wird.

Ein Symbol, das den Nachhaltigkeitsanspruch und die Modernität eines Hauses auf perfekte Weise kommuniziert, ist die E-Mobilität. Sofern die Ladevorrichtung für Betriebs- und Gästefahrzeuge nicht gerade im hintersten Winkel der Tiefgarage „versteckt“ wird. Ein E-Auto, das auf dem Parkplatz geladen wird, dokumentiert dagegen auf augenscheinliche Weise das Öko-Profil des Hotels.

Von den geplanten Maßnahmen der Partner Centro Hotels und Hyundai Motor Deutschland sollen vorrangig die künftigen Gäste der neuen NinetyNine Hotels profitieren. Unter anderem wird es an jedem der aktuell 14 in Planung bzw. im Bau befindlichen Hotels Ladestationen für Elektrofahrzeuge geben. Die Charger für E-Autos und E-Bikes liefert Vattenfall. Im Privat-kundensegment wird Hyundai, wie gerade erst bekanntgemacht, mit Webasto kooperieren.

Laura Rathai, Abteilungsleiterin Marketingkommunikation & Customer Experience bei Hyundai Motor Deutschland (li.) übergibt die ersten beiden Hyundai Kona Elektro an Homeira Amiri, CEO der Centro Hotel Group.

Hyundai will als „Preferred Partner“ der Centro Hotel Group mit eigens im NinetyNine-Look gebrandeten Fahrzeugen mit alternativen Antrieben verdeutlichen, dass moderne Mobilität nachhaltig gelebt werden kann. Anfänglich werden zwei Hyundai Kona Elektro mit Premium-Ausstattung (Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 14,3-13,9) in Heidelberg und Wuppertal beispielsweise als Shuttle-Fahrzeuge eingesetzt. Diese Fahrzeuge wurden zur Eröffnung in Heidelberg übergeben. Ob Gäste, vom Shuttle-Erlebnis animiert, künftig die schicken E-Gefährte auch mieten können, war zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu erfahren. Sobald dies der Fall sein sollte, werden wir darüber berichten.

Nach dem Anfang April 2019 eröffneten ersten NinetyNine Hotel in Heidelberg, folgt das zweite in Wuppertal und Ende des Jahres bereits das dritte Hotel dieser Art in München.

Statements:                                                                                                                  „Wir begrüßen die Kooperation ausdrücklich, denn die Tatsache, dass ein auf die Zukunft gerichtetes Unternehmen wie Hyundai die NinetyNine Hotels unterstützt, zeigt die innovative Kraft des Konzepts.“ Homeira Amir, CEO der Centro Hotel Group

 „Zwischen Hyundai und den NinetyNine Hotels gibt es zahlreiche Schnittpunkte, wie zum Beispiel das Bestreben nach Nachhaltigkeit. Als Hersteller innovativer Fahrzeuge mit alternativen Antrieben passen wir perfekt zu diesem neuen ganzheitlichen Hotelkonzept.“   Till Wartenberg, Direktor Marketing und Presse bei Hyundai Motor Deutschland

www.hyundai.de/modelle/kona-elektro/                                                              www.centro-hotels.de                                                                                               www.99-hotels.com

Ende Mai werden wir im Touremo-Magazin einen Fahrbericht über den Kona Elektro veröffentlichen. Eines sei jedoch schon jetzt vorweg genommen: die Centro Hotel Group hat mit dem koreanischen Stromer eine ausgezeichnete Wahl getroffen.

Text: Peter Grett                                                                                                            Bilder: Hyundai, Centro Hotel Group

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelNeues Jugend-Cross E-Motorrad von KTM vorgestellt
Nächster ArtikelOSET – Neuer E-Scrambler für Kinder
Peter Grett
Peter Grett beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren beruflich mit allen Fragen der Elektromobilität. Nach dem Studium der Pädagogik und (Wirtschafts-)Psychologie bereits Mitte der 90er Jahre als Geschäftsführer eines E-Fahrzeug-Entwicklungsunternehmens tätig, gehört er zu den eMobility-Pionieren in Deutschland. Der Mitbegründer des Bundesverbands eMobilität blieb als Marketingleiter und Berater verschiedener Elektrofahrzeug-Unternehmen, später als Chefredakteur, freier Journalist und Autor dem Thema bis heute treu. Peter Grett ist mittlerweile ein international gefragter Experte und Referent für die Implementierung der Elektromobilität im touristischen Umfeld.

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here