Peugeot e-208 ab sofort bei den Händlern bestellbar

0
623

Die drei französisch-deutschen Musketiere marschieren im Gleichschritt. Neben dem Corsa-e von Opel und dem DS 3-e Crossback zückt simultan auch Peugeot den „Elektrosäbel“. Die Unterschiede zu den Brüdern im Elektro-Geist liegen auf dem Design innen und außen sowie auf kleinen technischen Ausstattungen. So verfügt der Peugeot etwa über eine Wärmepumpe und eine netzstromgespeiste Vorklimatisierung.

In der Gestaltung des Interieurs liegen die größten Unterschiede zu den Brüdern von Opel und DS

Die technischen Main-Facts sind dieselben. Der Motor leistet 100 kW, die Batterie beherbergt 50 Kilowattstunden Energie, die Reichweite liegt bei bis zu 340 Kilometer. Wie seine Brüder ist der Peugeot schnellladefähig, mit bis zu 100 kW, bei AC-Ladung mit maximal 11 kW, was schon einen spürbaren Vorteil zur nur einphasig AC-ladenden Konkurrenten ausmacht. Ebenfalls identisch ist die Garantie von acht Jahren auf den Akku und das Auslieferungs-zeitfenster, das wohl mit dem Frühjahr 2020 beginnen wird.

Text: Werner Köstle
Bilder: Peugeot

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here