Neue Umweltbonus-Regelungen in Kraft getreten

0
398

Nun also ist es soweit, ab heute gelten die schon länger angekündigten neuen Regelungen zur Ankurbelung des Verkaufs von batterieelektrischen-bzw. brennstoffzellenbetriebenen Autos und Plug-In-Modellen über den paritätisch von Bund und dem jeweiligen Fahrzeughersteller finanzierten „Preisnachlass“ (Umweltbonus).

Erst mit deren Veröffentlichung im Bundesanzeiger gestern (18.2.2020) sind auch die Einzelheiten klar. Es gilt ein einstufiges Verfahren. Dieses ist insofern vereinfacht, als alle Unterlagen direkt nach dem Kauf (oder dem Zustandekommen eines Leasing-Vertrags) und der Zulassung zur Bezuschussung eingereicht werden können. Für Autos, die nach dem 4. November 2019, aber vor dem heutigen Tag zugelassen wurden, gilt ein zweistufiges Verfahren. In diesem Fall muss, sollte der erhöhte Anteil nicht vom Hersteller gewährt worden sein, eine Bestätigung über die entsprechende Nachzahlung des Herstellers extra eingereicht werden.

Junge Gebrauchtwagen, für die EU-weit noch kein Bonus gewährt wurde, werden behandelt wie Fahrzeuge, die zwischen 40.000 und 65.000 Euro Netto-Listenpreis liegen. Also 5.000 bzw. 3.750 Euro (PHEV). Allerdings muss die Erstzulassung nach dem 4.11.2019 erfolgt sein und ihr Netto-Listenpreis darf 65.000 Euro nicht überschreiten bzw. überschritten haben.

Für AVAS-Systeme, die bei niedrigen Geschwindigkeiten für virtuelle Motorengeräusche sorgen, gibt es 100 Euro extra.

Ein schönes Rechenbeispiel liefert KIA in seiner Pressemitteilung vom 19.2.2020. Demnach summieren sich die Bonus-Bestandteile für einen KIA e-Niro in der Basisausstattung mit einem 39,2 kWh-Akku und dem Listenpreis von netto 35.290,00 Euro auf:
6.000 Euro (Anteil BAFA und Netto-Anteil Hersteller)
570 Euro (19 % Ust. auf den Hesrsteller-Anteil)
100 Euro (AVAS-Förderung)
also insgesamt auf 6.670 Euro. die „Restkosten“ für diesen Wagen, also der bereinigte Preis liegt dann bei 28.620 Euro.

 

Update vom 24.06.2020

Im Rahmen des Wiederhochlaufs der Wirtschaft nach dem Corona-bedingten Shutdown hat die Bundesregierung ihren Anteil am Umweltbonus verdoppelt. Die Regelung tritt in Kraft, sobald Parlament und Bundesrat zugestimmt haben und die EU-Kommission das Förderpaket billigt.

Pkw-Förderung 2020 Konjunkturprogramm

Ab bis Netto-Listenpreis Förderung F-Geber Bund Hersteller-Anteil USt. auf Hersteller-Anteil 16% Förder- Summe gesamt
Neuwagen BEV 40.000 9.000

 

6.000 3.000 480,00 9.580,00
Neuwagen BEV 65.000 7.500 5.000 2.500 400,00 8.000,00
Neuwagen PHEV 40.000 6.750 4.500 2.250 360,00 7.210,00
Neuwagen PHEV 65.000 3.750 3.750 1.875 300,00 6.025,00
Wie BEV werden H2-Brennstoffzellen-Fahrzeuge behandelt
Fahrzeug muss auf der BAFA-Liste der förderfähigen Fahrzeuge gelistet sein
AVAS: Acoustic Vehicle Alert System, jeweils mit 100,00 € pro Fahrzeug gefördert

 

Auch von Hertellerseite gibt es schon erste Reaktionen. So stockt z. B. Renault seinen Anteil beim Kauf z.B. eines ZOE um 900 Euro auf, so dass inklusive AVAS, aber ohne den Betrag der Umsatzsteuer auf den Herstelleranteil, der nun noch 16% Prozent beträgt, auf 10.000 Euro auf.

Update vom 9.7.2020

Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger vom 7.7. 2020 ist die Richtlinie zur Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (Umweltbonus) vom 25.6.2020 rückwirkend zum 4.6. 2020 in Kraft getreten und hat die Fassung vom 29.4.2020 außer Kraft gesetzt.

Rückwirkend zum 5.6.2020 Bis Netto-Listenpreis Förderung gesamt

netto

Umweltbo-nus Bund Innovations-prämie

zusätzlich

Hersteller-Anteil USt. auf Hersteller-Anteil 16%

Ab 1.1.2021: 19%

AVAS Förderung gesamt
Neuwagen BEV 40.000 9.000

 

3.000 3.000 3.000 480,00

570,00

100 9.580,00

9.670,00

Neuwagen BEV 65.000 7.500 2.500 2.500 2.500 400,00

475,00

100 8.000,00

8.075,00

Neuwagen PHEV 40.000 6.750 2.250 2.250 2.250 360,00

427,50

100 7.210,00

7.277,50

Neuwagen PHEV 65.000 5.625 1.875 1.875 1.875 300,00

356,25

100 6.025,00

6.081,25

Junge Ge-brauchtwagen BEV ab 4.11.2019 5.000,00 Erstzulassung höchstens 1 Jahr zurückliegend

Fahrleistung bis dato höchstens 15.000 Kilometer

5.000,00
Junge Ge-brauchtwagen PHEV ab 4.11.2019 3750,00 Erstzulassung höchstens 1 Jahr zurückliegend

Fahrleistung bis dato höchstens 15.000 Kilometer

3750,00
Wie BEV werden H2-Brennstoffzellen-Fahrzeuge behandelt
Fahrzeug muss auf der BAFA-Liste der förderfähigen Fahrzeuge gelistet sein
AVAS bedeutet: Acoustic Vehicle Alerting System, Fussgängerwarnton

 

BAFA Website: https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Elektromobilitaet/Foerderprogramm_im_Ueberblick/foerderprogramm_im_ueberblick.html;jsessionid=1ECFB6BBAEB8C2A4B17123A8273364C1.2_cid387

Für KIA: https://www.kia.com/de/angebote/kia-umweltbonus/

Text: Werner Köstle
Bild: Bundesanzeiger

TEILEN
Vorheriger ArtikelNeue Förderung nun bald in Kraft
Nächster ArtikelHolländisches Flair – Cortina E-Bikes Mozzo Pro und Common im Test
Werner Köstle
Werner Köstle lebt in München. Nach dem Studium der Philosophie absolvierte er eine Management-Ausbildung und arbeitete als wissenschaftlicher Assistent an der TU München. Im Jahr 2000 übernahm er die technische Leitung eines Unternehmens zur Entwicklung elektrischer Leichtfahrzeuge für den professionellen Einsatz. Danach tätig als freier Redakteur und Berater. Als Mitbegründer der Agentur ist er seit 2014 bei Touremo als verantwortlicher Redakteur und eMobility-Berater.

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here