Rotax Snowmobil – Pistenservice auf nachhaltige Art

0
410

Rotax bringt die Nachhaltigkeit auf die Berge. Das erste elektrische Snowmobil Lynx HySnow erzeugt seinen Fahrstrom onboard mittels Wasserstoff-Brennstoffzelle. Dieser  wird von der HyCentA Research  GmbH in Hinterstoder ausschließlich unter Verwendung von Grünstrom erzeugt. Das umweltschonende Fahrzeug wurde anlässlich der FIS-WM 2020 in Hintestoder kurz vor Ausbruch der Coronakrise vorgestellt.

Seit mehr als einhundert Jahren ist Rotax ein Begriff in der Mobilitätswelt. Begonnen hat alles mit Fahrrad-Zubehör und –Teilen, weithin bekannt ist das Unternehmen aus dem Oberösterreichischen Hausruckviertel für seine Motoren, die in allen nur möglichen Fahr- und Flugzeugen zum Einsatz kamen und kommen. Ob in Motorrädern, Quads, All-Terrain-Vehicles oder Ultraleichtfliegern, die Motoren aus Gunskirchen sind für OEMs stets eine erprobte Wahl.

Erprobt und entwickelt wurde für den ersten Brennstoffzellen-Elektroantrieb bzw. für das Gerät, in dem er nun zum Einsatz kommt, viereinhalb Jahre lang mit vollem Einsatz und viel Enthusiasmus.

Das Projekt HySnow wurde mit Mitteln des österreichischen Klima- und Energiefonds gefördert. Als Kooperationspartner fungieren HyCentA Research GmbH, Fronius Österreich, die Technische Universität Graz, die Skiregion Hinterstoder und Wurzeralm sowie die ElringKlinger AG und der ECuSol GmbH, allesamt renommierte Player in der Elektromobilität.

Das nachhaltige Antriebskonzept fügt sich gut in das regionale Energiekonzept ein, das sich unter anderem dadurch auszeichnet, dass alle Energie für Hütten und Liftanlagen ausschließlich aus regionaler Wasserkraft erzeugt wird. Ein gutes Beispiel!

https://www.rotax.com/de/news/aktuelles/detail/wasserstoff-revolution-rotax-praesentiert-erstes-emissionsfreies-schneefahrzeug.html

Text: Werner Köstle
Bilder: Rotax

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here