Live-Chat zur Elektromobilität im Tourismus

0
123

Das Thema E-Mobilität ist für viele immer noch ein „Buch mit sieben Siegeln“. Der Markt reagiert jedoch stark, elektrische Fahrzeuge und Ladestationen werden öffentlich gefördert. Auch die Nachfrage nach Lademöglichkeiten in Tourismusregionen wird steigen. 

Deshalb bieten wir in Kooperation mit dem Projekt „Elektrifizierung der Deutschen Alpenstraße“  im ersten Halbjahr 2021 thematische „E-Sprechstunden“ an. Diese finden immer am letzten Freitag des Monats als „Guten-Morgen-Runde“ von 9:00-10.30 Uhr statt. Nehmen Sie sich eine Tasse Kaffee oder Tee zur Hand und treffen Sie uns und ausgewählte E-Experten für einen lockeren Austausch. Aufgrund von COVID-19 bieten wir diese Sprechstunden in digitaler Form per Zoom an.

Nach einer formlosen Anmeldung (Unternehmen, Name, Mailadresse) an Frau Brunnhuber, Projektleiterin Deutsche Alpenstraße E-Mobil, unter emobil@alpin-consult.de nehmen wir Sie als Teilnehmer auf und lassen Ihnen die Zugangsdaten zukommen.

Die E-Sprechstunden richten sich insbesondere an Unternehmen und Akteure der Tourismus-Branche, z.B. Hotels, Restaurants, Freizeiteinrichtungen oder auch Wirtschaftsförderer bzw. interessierte Kommunen.

Ausrichter der E-Sprechstunden sind die Kompetenzstelle Elektromobilität Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Fernwege e.V.

29. Januar 2021
Elektromobilität im Tourismus: Wie fange ich an und welche Förderungen gibt es?
E-Experten:
Dr. Guido Weißmann, Bayern Innovativ GmbH
Peter Grett, Touremo – Das e-mobile Magazin für die Tourismusbranche

www.bayern-innovativ.de

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here