Steereon C-Serie – Roller oder Bike?

0
516

Die PLEV Technologies GmbH, ein Spin-Off der TH Köln, präsentiert mit der Steereon C-Serie überaus interessante Personal Light Electric Vehicles, die sich irgendwo zwischen E-Bike und Roller positionieren, richtige Hybride also. Bedeutet, das Fahrgefühl entspricht weitgehend dem eines E-Bikes, aber das Pedalieren entfällt hier.

Der C 20 ist ein Kleinroller ohne Sitz, der nach der Elektro-Kleinstfahrzeuge-Richtlinie zugelassen ist, auf Radwegen bewegt werden darf, auf 20 km/h Höchsttempo kommt und „helmfrei“ gefahren werden kann.

Der C 25 firmiert dagegen als E-Mofa, somit als Kleinkraftrad mit niedriger Leistung nach „Zulassungsklasse“ L1e mit 20 oder 25 km/h, ist also auf die Straße als Playground verwiesen oder auf Fahrradwege, die entweder als für Mofas freigegeben gekennzeichnet sind oder außerorts liegen, Helmpflicht inklusive.

Ein E-Roller – mit den Fahreigenschaften eines E-Bikes

Beiden Fahrzeugen ist gemeinsam, dass sie zusammengeklappt in einen kleinen Pkw-Kofferraum passen; ihre geringen Packmaße prädestinieren sie auch als Trabanten für Wohnmobilisten, die am Urlaubsort nicht in die Kurbeln treten wollen oder können.

Die Packmaße entsprechen denen eines 20 Zoll Folding-Bikes

Beide Modelle sind überaus stabil und spurtreu, mit langem Radstand und breiten Reifen mit Pannenschutz, beide bieten eine Steigfähigkeit von 25 Prozent bei 500 Watt Nennleistung und 65 Newtonmetern Drehmoment, was etwa einem Bosch Performance CX der dritten Generation entspricht. Sie wiegen 20 bzw. 21 Kg und können 130 Kg stemmen. Mit dem zum Laden entnehmbaren 672 Wh-Akku kommen sie mit einer Ladung ca. 50 Kilometer weit und sind in etwa vier Stunden relativ flott wieder aufgeladen.

Mit Sitz als E-Kleinkraftrad, ohne Sitz als Elektro-Kleinstfahrzeug

Der Preis liegt bei beiden Modellen bei 2.999 EUR, was für reine Handarbeitsprodukte „made in Cologne“ nicht allzu üppig ist.

Aufwerten kann man sein Modell mit 28 weiteren Farben oder einer Parallelogramm-Sattelstütze.

Weiterhin im Lieferprogramm von Steereon bleibt die S-Serie, die sich nicht so sehr über Komfort, sondern über die Sportlichkeit definiert, verfügen die Modelle mit und ohne Sitz doch über eine Allradlenkung, die – einmal erlernt – spektakuläre Fahrmanöver ermöglicht.

Auf allen Wegen eine gute Figur machen – so geht’s

Wir werden in Kürze ein Modell der neuen Serie im Testbetrieb haben, dann gibt es den ausführlichen Fahrbericht.

www.steereon.com

Text: Werner Köstle
Bilder: Steereon

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here