The Mobility House – verstärkte Kooperationen ermöglichen Komplettangebote für Kunden

0
134
Charging an electric car at a car repair shop service garage. Refueling for electric cars e-mobility

Der Münchner Ladetechnologie-Anbieter The Mobility House baut nicht nur seine strategischen Allianzen mit Automobilherstellern konsequent weiter aus, sondern geht auch auf der Energie-Seite eine Verbindung mit dem Ökostromanbieter Polarstern ein. Nachdem vor kurzem eine „Lade-Partnerschaft“ mit Polestar eingegangen wurde.

Fahrzeuge und Laden
Nachdem vor kurzem eine „Lade-Partnerschaft“ mit Polestar eingegangen wurde, steht nun eine Vertiefung der schon als traditionell zu bezeichnenden Beziehung mit Toyota/Lexus an.

Käufer eines Toyota bzw. Lexus Plug-in Hybrids oder Elektroautos erhalten über The Mobility House ab sofort Zugriff auf KfW 440 förderfähige Ladestationen inkl. einiger Servicedienstleistungen, so zum Beispiel den Installationscheck von The Mobility House. Dieser beinhaltet die Überprüfung, ob eine Hausinstallation für das Laden eines Elektroautos geeignet ist und mit welcher Leistung das Elektroauto zu Hause geladen werden kann. Groß-und Flottenkunden, die mehrere Elektroautos an einem Standort laden wollen, profitieren ebenfalls von der Expertise von The Mobility House. Neben der Beratungsleistung, der Unterstützung bei der Planung und dem herstellerneutralen Angebot von Ladelösungen kommen Kunden außerdem die Vorteile des intelligenten Lade-und Energiemanagementsystems Charge Pilot zugute. Diese herstellerunabhängig einsetzbare Technologie von The Mobility House, die auf offenen Standardschnittstellen basiert, ermöglicht den effizienten Betrieb der Ladeinfrastruktur bei begrenzter Netzanschlussleistung, minimiert so den Ausbau und spart Kosten.

Ökostrom für die Mobilität
Kunden können neben einer von The Mobility House maßgeschneiderten Ladeinfrastruktur für Elektroautos nun auch zusätzlich eine auf das Gebäude angepasste Ökostrom- oder Mieterstromversorgung von Polarstern erhalten. Die beiden Unternehmen stimmen dabei ihre einzelnen Leistungen optimal zu einem Allround-Angebot für die Elektromobilität ab: The Mobility House als Experte für Ladelösungen begleitet den Kunden von der Planung bis zum Aufbau der Ladeinfrastruktur. Polarstern ergänzt das Angebot um zertifizierten Ökostrom und tritt je nach Kundenwunsch auch als Betreiber der Ladeinfrastruktur auf.

Ziel der Kooperationen ist, den Kunden, sowohl Endverbrauchern als auch Unternehmen, ein „rundum sorglos Paket“ zu vermitteln, das deren Mobilität ein Höchstmaß an CO 2 Einsparung ermöglicht und so sowohl in Bezug auf Image als auch Umweltverträglichkeit Maßstäbe setzt. Wir alle wissen ja, je sauberer der Fahrstrom, desto kleiner der Impakt auf das Klima. Je leichter man es dem Kunden dabei macht, desto besser!

Weitere Infos über: communication@mobilityhouse.com

Text: Werner Köstle, The Mobility House (PM)
Bild: The Mobility House

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here