Der lautlose Revolutionär – BMW Scooter CE 04

0
516

Die Evolution lebt weiter. War schon BMWs Elektro-Erstling C Evolution im Motorradsegment “outstanding”, eine Design-Ikone mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und hohem Gebrauchswert, lässt BMW nun dessen „Nachfolger“, den CE 04, vom Stapel und schlägt damit „ein neues Kapitel urbaner Zweiradmobilität mit elektrischem Antrieb“ auf.

Tatsächlich, abseits des für den bayerischen Hersteller typischen Marketing-Getöses – BMW leitet die, im Übrigen ausgezeichnete, Medieninformation mit einem eineinhalbseitigen Lifestyle-Gedicht ein – spricht der neue Großroller eine innovative Formensprache, die die technischen Notwendigkeiten wie tiefer Schwerpunkt und Fahrstabilität in allen Geschwindigkeitsbereichen sowie die Sicherheit in allen Aspekten konsequent und selbstbewusst visualisiert. Mit so manchen optischen Highlights wie der „schwebenden“ Sitzbank oder „Scheibenrädern“ vorn wie hinten.

optischer Eindruck: eine Kraft-Flunder

Die technischen Daten entsprechen dem Einsatzzweck des Rollers als hochgradig vernetztes Stadt- und Pendlerfahrzeug, das auch längere Strecken auf Autobahnen locker meistert und Zwei-Personen Wochenend-Ausflüge in entspannter Körper- und Geisteshaltung wohl zum (allerseitigen) Vergnügen machen wird.

Neu ist, dass sich die zentralen Komponenten wie Motor und Akkupack am BMW Automobil- Standard orientieren und deshalb baugleich oder zumindest weitgehend ähnlich zu den E-Pkw Komponenten von iX, iX4 und den Plug-In Hybriden ausfallen. Vorhandene Synergie-Potenziale nutzen heißt die Devise. Kernelement ist dabei eine flüssigkeitsgekühlte permanenterregte Synchron-Maschine mit 15 kW Dauerleistung, die von einem 8,9 kWh-Akku mit Futter für bis zu 130 Kilometer versorgt wird. Die kurzfristig abrufbare Maximalleistung von 31 kW garantiert souveräne Sprints bis an die (abgeregelte) Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Die Akkus und ihre Herstellung sind ganz nah angelehnt an diejenigen der IX bzw. IX 4 Modelle, zu ihrer Herstellung wird ausschließlich Grünstrom, vor allem aus regionaler Wasserkraft gewonnen.

praktisch: das Helmfach ist von der Seite her zugänglich

Der Motor liegt tief positioniert kurz vor dem als Scheibenrad ausgeführten Hinterrad, das über einen Zahnriemen in Rotation versetzt wird. Drei Fahrmodi stehen ab Werk zur Verfügung (Öko, Rain, Road), optional kann auch eine Art Sport-Modus geordert werden, im BMW-Sprech heißt dieser „Dynamic“. Mittels Energie-Rückspeisung im Schubbetreib bzw. beim Bremsen erhöht sich die Effizienz dieses 231 Kilogramm schweren Brockens. Sie erfolgt automatisch, ihr Grad wird vom Controller anhand der jeweiligen Fahrsituation und eingestelltem Modus kalibriert.

10,25 Zoll TFT Farbdisplay

Die Ladung erfolgt über Typ 2 Stecker an einer Haushaltssteckdose oder über Wallbox oder Säule. Der integrierte Bordlader erlaubt eine Ladeleistung von 2,3 kW, eine Vollladung dauert etwa viereinhalb Stunden. Das optionale Schnellladegerät steigert diesen Wert auf ca. 7 kW und verringert den Zeitbedarf für eine Vollladung auf gut eineinhalb Stunden. Die in der Praxis, besonders unterwegs, eher relevante Ladung von 20 auf 80 Prozent dauert etwa einen Cappucino oder einen Chef-Salat lang, je nach Verzehr-Tempo.

Fahrdynamik pur – BMW-typisch

Dass im CE 04 alle heute erdenklichen High-Tech Features stecken, von umfangreicher Konnektivität über LED-Beleuchtungstechnologie und adaptivem Kurvenlicht, ABS und Anti-Schlupf Regelung bis zum optionalen automatischen Emergency-Call, versteht sich fast von selbst. So muss der Besitzer weder auf eine Einarm-Schwinge noch auf USB-Ladebuchsen, WLAN basiertes Internet mit diversen Navigationsoptionen, eine eigene App und zahlreiche gut erreichbare Staufächer verzichten.

Den CE 04 gibt es auch als leistungsreduzierte Variante mit 11 kW Nennleistung (Fahrzeugklasse L3e-A1) für Inhaber der Fahrerlaubnis A1, und ebenfalls 120 km/h Topspeed, mit einer angegebenen Reichweite von 100 Kilometer.

Das von den BMW Motorrädern her bekannte Zubehörprogramm passt auch für den E-Scooter. Und dazu gibt es noch eine hochfunktionelle „Fahrerausstattung“ mit Sicherheits-Jacke und Helm.

Die Preise beginnen bei moderaten 11.990 Euro. Die ab Werk lieferbaren optionalen Ausstattungsvarianten kosten zwischen 220 und 450 Euro.

www.bmwgroup.com

Text: Werner Köstle

Bilder: BMW

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here