TROPOS Able – Neues vom quirligen Kleinraum-Grossmeister

0
127

Der elektrische Lastenzwerg entwickelt sich stetig weiter. Die neuen Nachrichten betreffen neue Standard-Aufbauten, deren es nun insgesamt zehn an der Zahl sind und die, zusammen mit dem Easy-Swap-System, das ein rein manuelles Tauschen der Aufbauten in wenigen Minuten ermöglicht, die universelle Einsatzmöglichkeiten des Kleinstromers noch erweitern.

Zudem gibt es jetzt ein Leasing-Angebot in Kooperation mit dem Finanzdienstleister Nürnberger Leasing. Als eine Art „Entree“ dazu bietet Tropos Motors Europe unter dem Motto „Electric Christmas Weeks“ noch bis zum 31.12.2021 eine Aktion für Gewerbetreibende und Kommunen. Interessierte können zwischen einer vergünstigten monatlichen Leasingrate oder einem Rabatt beim Barkauf entscheiden. Das gilt für alle sofort verfügbaren Tropos ABLE XT1 mit Koffer L / XL mit Türen oder Pritsche.

Übrigens sind die Tropos Able XT1 und XT qualifiziert für den Umweltbonus bzw. die Innovationsprämie. Sie werden mit 9.000 Euro teils vom Staat, teils vom Hersteller, subventioniert.

Zurück zu den Aufbauten. Der Able wird zunehmend zur Tailor-made-Lösung für alle relevanten Anwendungsgebiete. Kofferaufbau im Normal-oder XL-Format, mit konventionellen Türen oder solchen zum Schieben, Pritsche, Gitterkorb, Plane, Tankaufsatz oder Kühlaggregat, und, wenn es denn sein muss, auch maßgeschneiderte Lösungen in Einzelanfertigung für exotische Anwendungen sind lieferbar.

Und nun firmiert der Able auch als Kipplaster, und, wie es sich für Tropos gehört, sowohl als Heckkipper oder als Dreiseiten-Ausführung. Diese sind 2,30 Meter lang und 35 cm hoch, laden bis zu 610 kg und kosten ab 4.300 Euro.

Abladen nach drei Seiten möglich

Mit dieser Vielzahl an Funktionalitäten und der Möglichkeit, die unterschiedlichen Aufbauten im Handumdrehen zu wechseln, wird der Elektro-Kleinlaster wirklich zum Universalwerkzeug, zum Schweizer Taschenmesser für Kommunen, Logistiker, Bauunternehmer oder Lieferdienste.

Verwandlungskünstler Able

„Wir erweitern kontinuierlich unser Angebot und suchen passende Lösungen für die Anforderungen möglichst vieler Branchen und Bereiche. Die Kipper sind ein weiterer und wichtiger Meilenstein für unsere junge Marke. Gerade der Dreiseitenkipper ist in der Branche ein sehr gefragter Aufbau, weshalb es für uns ein besonderes Highlight ist, zum Marktstart gleich beide Kipperversionen anbieten zu können, um den jeweiligen Bedarf optimal zu bedienen“, so Markus Schrick, Geschäftsführer von Tropos Motors Europe.

Und mit dem Jahr 2022 erweitert Tropos Motors Europe sein Vertriebsgebiet auch auf Frankreich, wo der Hersteller nun mit dem dortigen Marktführer bei Nutzfahrzeug-Karossen Gruau zusammenarbeitet, der außer dem Vertrieb auch den Service übernimmt.

www.tropos-motors.de

Text: Werner Köstle

Bilder: Tropos

Kommentieren Sie diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here